Mannschaftsinfos U14 Weiblich 1


Das Team




- Wir nehmen den Datenschutz ernst - daher veröffentlichen wir erst ein Teamfoto, wenn uns alle Zustimmungen vorliegen -



Mädchen der Jahrgänge 2004/05 und jünger
Spielklasse Jugend-Oberliga (WBV)


Kontakt    u14-1w@djk-koeln-nord.de
Trainer Silvio Siciliani
 
Trainer Dominik Olbertz
 
     
Trainingstermin Fr. 17:30 - 19:00
  Berufskolleg Joseph DuMont (BBS)
Escher Str. 217
50739 Köln-Bilderstöckchen
  Link zum Stadtplan





Saison 2017/18
Ab der Saison 2017/18 werden alle Mädchenmannschaften auf die geraden Jahrgänge umgestellt, wie bei den Jungs schon wieder länger üblich.
Das Team, das jetzt U14-1weiblich (U14-1w) heißt, behält mit Silvio seinen engagierten Trainer und bekommt mit Dominik einen neuen ebenso engagierten Trainer dazu.
Es soll auch noch ein 2. Trainingstermin angeboten werden.


Saisonabschluss 2016/17
Die Saison wurde mit dem 9. Platz - punktgleich mit dem 8. Platz - abgeschlossen

hier der link zur aktuellen Tabelle


Berichte zu den Spielen
/ Regionalliga

19.Februar 2017   SG Bergische Löwen - DJK Köln-Nord     52 : 36 (24 : 12)

1. Viertel             12 : 4

2. Viertel             12 : 8

3. Viertel             18 : 14

4. Viertel             10 : 10 

Sehr Schade! Wir hätten das Spiel gewinnen können! Die Mannschaft hat besser gespielt als die Woche davor, aber in der Defensive zeigen wir immer noch unnötige Schwächen, die uns eigentlich nicht gehören. Die nächsten Trainingseinheiten werden sehr stark auf die Defensive fokussiert, um eine solide und überzeugende defensive Leistung zu erreichen!

Helena und Sophie aus der U11 haben der U13-Mannschaft sehr geholfen! Vielen Dank dafür!! Sophie konnte auch ihre saisonales Debüt feiern! Brava Sophie! Wilkommen in der Mannschaft, liebe Sophie!  

Unsere Mannschaft:  Charlotte, Dikra, Helena, Keliane, Laura, Maya, Melike, und Sophie R.

Unsere Werferinnen: Dikra (16 Punkte), Keliane (12),  Charlotte (6), Helena (2)


12.Februar 2017    DJK Köln-Nord - Brühl    44 : 69 (14 : 40)

1. Viertel             4 : 19

2. Viertel             10 : 21

3. Viertel             14 : 11

4. Viertel             16 : 18 

In den letzten Tage habe ich mich oft gefragt, wo die tolle Mannschaft geblieben ist, die so tapfer und aggressiv gegen Röhndorf vor 2 Wochen gespielt hat und ich konnte leider keine passende Antwort finden.

Ich fand den fehlenden Biss in der Abwehr sehr überraschend …da haben wir zu „nett“ den Gegner gedeckt, ich habe kaum Körpereinsatz und viel zu wenig „Leidenschaft“ gesehen. 

Es ist sicherlich eine Phase und ich bin weiterhin überzeugt, dass wir besser spielen können! 

Unsere Mannschaft:  Amine, Beyza, Charlotte, Dikra, Keliane, Laura, Leonie, Maya, Romy und Sophie 
Unsere Werferinnen: Dikra (10 Punktre), Amine & Maya (jeweils 8), Beyza (4), Romy, Keliane, Charlotte (jeweils 2)

Magic-Wurf des Kampfgerichtes => 8 Punkte!   :-)

29. Januar 2017, Telekom Bonn Basket -  DJK Köln-Nord    121 : 25 (60 : 12)

1. Viertel             34 : 6

2. Viertel             26 : 6

3. Viertel             36 : 2

4. Viertel             25 : 11

Es ist nicht einfach solche Spiele zu kommentieren…wir waren heute einfach nicht in Bonn angekommen…mit dem Kopf waren wir alle woanders.Die einzigen Spielerinnen, die einen tollen Einsatz gezeigt haben, waren Beyza und Charlotte. Alle anderen mitgereisten Spielerinnen haben weit entfernt von ihren Standards gespielt.

Die Trainerin von Bonn hat mir nach dem Spiel gesagt, dass ihre Mädchen großen Respekt vor uns gehabt haben, dass sie mitbekommen haben, dass wir knapp gegen Röhndorf verloren haben und sie fragte, ob es heute viele Mädchen bei uns gefehlt haben….

Wir sind eine echte Wunder-Tüte! Wir können ein sehr unangenehmer oder auch ein sehr leichter Gegner sein, je nachdem wie die Stimmung ist….

Trotz der Niederlage war die Stimmung und der Humor gut in der Mannschaft… hier ein paar nette Sprüche unseren Spielerinnen, die zum Schmunzeln sind…

„Der Ball war zu weich! Das hat Telekom bestimmt absichtlich gemacht ….“

„ Das stimmt! Sie haben den Ball manipuliert!! „

„ …die Gegner haben uns ständig am Trikot gezogen….“

„….sobald die Nr. 9 von Bonn ganz nah an unsere Bank kommt, werde ich laut in ihr Ohr niesen, um sie abzulenken….!! „

 Unsere Mannschaft:  Amine, Beyza, Charlotte, Dikra, Keliane, Laura, Melike, und Yeliz
Unsere Werferinnen: Keliane (7 Punkte), Beyza (7), Amine (5), Laura (4), Dikra (2)

 

29. Januar 2017, DJK Köln-Nord – Dragons Rhöndorf    58 : 61 (32 : 31)

 1. Viertel             22 : 13

2. Viertel             10 : 18

3. Viertel             10 : 20

 4. Viertel             16 : 10 

Sehr knappe Niederlage unserer U13 gegen die viertstärkste Mannschaft unserer Gruppe!

Unsere Spielerinnen haben mit viel Herz, Wille und sehr viel Einsatz gegen die neue Mannschaft von Sahra gekämpft, die herzlich vom gesamten Team begrüßt wurde!
Die Schnelligkeit und Laufstärke unseren Spielerinnen haben Rhöndorf von Anfang an sehr beeindruckt und überrascht! Wir haben sehr aggressiv die Gegnerinnen in ihrer Zone angegriffen, die Räume eng gedeckt und mit schnellen Pässen viele ‚Give & Go‘ eingeleitet.
Die Aggressivität im Angriff und in der Abwehr unserer Mannschaft war auch deutlich zu sehen an den vielen Fouls  (DJK 17 / Rhöndorf 24) und an den vielen erhaltenen Freiwürfen (30, aber leider nur 6 davon realisiert!). 

In der letzte Spielminute, als Rhöndorf zeitweise mit nur 4 Spielerinnen aufgetreten ist (3 Rhöndorf-Spielerinnen mussten mit 5 Fouls den Platz verlassen), haben wir viele tolle Chancen gehabt, das Ergebnis umzudrehen, aber der Ball wollte einfach nicht mehr rein!
Die gesamte Mannschaft hat fantastisch gespielt und gekämpft, und so ein enges Spiel ist immer eine große Freude für alle Menschen, die sich mit diesem Sport beschäftigen!

Einige Spielerinnen wurden heute nicht eingesetzt, da der Trainer mehr die Unterstützung von erfahrenen Spielerinnen gebraucht hat.

Diejenigen,  die heute nicht gespielt haben, sollten nicht enttäuscht sein!  Schön war, dass auf unsere Spielerbank  eine gute Stimmung herrschte und alle motiviert waren! Diese Stimmung und Motivation ist weiterhin sehr wichtig, um gemeinsam erfolgreich zu sein!

Trainer Silvio wird am kommenden Freitag mit den Spielrinnen reden, die nicht gespielt haben.  Wir brauchen die Hilfe und Unterstützung von allen Spielerinnen im Kader!

Unsere Mannschaft:   Amine, Beyza, Charlotte, Dikra, Fanny, Keliane, Laura, Leonie, Lilly, Melike, Nisa und Romy

Unsere Werferinnen:   Romy (20 Punkte), Amine (14), Beyza (11), Keliane (9), Dikra und Laura (jeweils 2)


21. Januar 2017, Rheinstars-2 - DJK Köln-Nord    41 : 50 (6: 27) 

1. Viertel             2 : 19

2. Viertel              4 : 8

3. Viertel           15 : 11

4. Viertel           20 : 12

Ein überzeugender Sieg unserer U13, die gegen die Rheinstars-2 eine sehr gute Leistung erbracht haben.  

Die Mannschaft musste ziemlich schnell die viele Verletzungs- und grippalen Ausfälle kompensieren (Keliane, Sophie, Leonie und Lilly…Gute Besserung an alle!) und wir haben mit Amine, Beyza, Dikra, Laura und Romy eine sehr schnelle und aggressive  Mannschaft auf dem Platz gestellt, die mit Erfolg und Mannschaftsgeist den Gegner schon in der 1. Spielzeit unter Kontrolle halten konnte. 

Es war sehr schön zu sehen, wie die Mannschaft schnelle Pässe nach vorne gesucht und viele effektive Konter eingeleitet hat. 

Trainer Silvio war echt begeistert von so einem „Spirit“ in der Mannschaft, in der jede für die andere kämpft und rennt! Einfach fantastisch ! 

Schon ab der 2. Spielzeit haben viele neue Spielerinnen mehr Spielminuten erhalten, um Erfahrung zu sammeln und die „erfahrenen“ Mitspielerinnen haben die neuen Spielerinnen toll unterstützt!  

Beyza konnte mit ihren ersten Spielpunkten ihre schon TOP-Leistung bereichern!   

Für unser Team spielten: Amine, Beyza, Charlotte, Dikra, Fanny, Laura, Melike und Romy 

Unsere Werferinnen: Dikra (18 Punkte), Beyza (14), Romy (9), Amine (5), Charlotte & Laura (je 2)


15. Januar 2017, Rheinstars - DJK Köln-Nord    84 : 35 (34: 14)

1. Viertel               15 : 4
2. Viertel             19 : 10
3. Viertel             18 : 10
4. Viertel             32 : 11

Trotz Niederlage haben wir echt gut gegen die Rheinstars-1 gespielt und in der Anfangsphase auch auf Augenhöhe. Es war das erste Spiel ohne Sahra und die Mannschaft braucht noch eine Weile, sich entsprechend anzupassen.

Früher war das Spiel grundsätzlich auf Sahra fokussiert und gestern sind unsere Spielerinnen   mehr als  „Mannschaft“ aufgetreten. Wir haben mehr Pässe gespielt, mehr Spielerinnen im Laufe des Spiels involviert und schöne Spielzüge eingeleitet.

Der Trainerstab (Andrea und Silvio) ist echt stolz auf die Mannschaft und wir sind sicher, wir werden im Laufe der Saison immer besser spielen, mehr Spaß haben und Erfolge sammeln ! 

Alle Spielerinnen, die eingesetzt wurden, waren sehr lauf- und willensstark !

Wir haben den Angriff mit viel Selbstbewusstsein geleitet und in der Abwehr waren wir sehr aggressiv und konsequent. Wir müssen effektiver unter dem Korb sein.

Für unser Team spielten:  Amine, Beyza, Dikra, Keliane, Laura, Leonie, Maya, Romy, Sophie und Yael.
Unsere Werferinnen: Keliane (16 Punkte), Romy (9), Amine (6), Dikra (4)

 

11. Dezember 2016, BBZ Opladen - DJK Köln-Nord    115 : 22 (58: 10)

1. Viertel      24 : 8
2. Viertel      34 : 2
  3. Viertel      27 : 10
4. Viertel      30 : 2 

BBZ Opladen ist eine klasse Mannschaft, die unter der Leitung der Trainerin Birgit Kunel einen fantastischen Basketball spielt! BBZ Opladen und SG Bonn sind die besten Mannschaften in unserer Gruppe, die tolle Technik, Taktik und Athletik anbieten.

Unsere Einstellung war von Anfang an nicht gut und wir haben viel Energie und Nerven in unnötige interne Diskussionen investiert, die die Mannschaft beschädigt haben.

Schlechte Stimmung und falsche Einstellung sollten unsere erfahrenen Spielerinnen für die Zukunft nicht auf das Spielfeld bringen und Trainer Silvio wird dafür sorgen, dass so was nie wieder passiert.

Als Beispiel für die richtige Einstellung und Kampfgeist sind die Spielerinnen, die wenige Spielminute im Laufe der Saison gesammelt haben und die in der 2. Halbzeit gespielt haben: sie sind als Mannschaft aufgetreten, sie haben zusammen gekämpft und sie sind viel gelaufen!

Charlotte konnte heute ihre erste Saison-Debut mit 2 Punkten feiern! Willkommen in der Mannschaft, liebe Charlotte! 

Für unser Team spielten: Amine, Beyza, Charlotte, Dikra, Keliane, Laura, Melike, Romy, Sahra und Sophie
Unsere Werferinnen: Sahra (10 Punkte), Amine (4), Romy (4), Dikra (2), Charlotte (2)
 

05. Dezember 2016, DJK Köln-Nord - SG BG Bonn-MTuS 2    33 : 101 (17: 50)

1. Viertel     5 : 28
2. Viertel   12 : 22
3. Viertel     8 : 28
4. Viertel     8 : 23

Wir haben gegen den bis jetzt besten Gegner unserer Gruppe gespielt, der mit toller Technik und Athletik gut ausgerüstet ist.
In der Abwehr waren wir nicht so gut wie bei dem Spiel vor einer Woche in Düsseldorf und wir haben uns immer unnötige Pausen genommen, die gnadenlos von den Bonnerinnen ausgenutzt wurden.
Im Angriff waren wir schnell vorne, aber wir hätten den Ball etwas früher an frei stehende Mitspielerinnen abgeben sollen, statt uns mit unnötigen langen Dribbling zu beschäftigen.
In unserer Spielweise gibt es noch viel Luft nach oben und wir haben Talent und Kraft im Kader, um besser zu spielen.

An unserem Selbstbewusstsein müssen wir noch hart arbeiten, um mehr Kontinuität im Laufe des Spiels zu haben.

Maya konnte heute ihre ersten Saison-Punkte erzielen!

Für unser Team spielten: Amine, Beyza, Dikra, Fanny, Keliane, Laura, Maya, Nisa, Romy und Sahra !
Unsere Werferinnen: Sahra (16 Punkte), Dikra (10), Maya (4), Romy (2), Keliane (1)


27. November 2016 , ART Düsseldorf - DJK Köln-Nord  54 : 59 (31: 25)

1. Viertel             10 : 18
2. Viertel               21 : 7
3. Viertel             11 : 22
4. Viertel             12 : 12

Zuschauer, Spielerinnen und Trainer haben heute ein abwechslungsreiches und ausgeglichenes Spiel gegen sehr starke und sehr fairen Düsseldorferinnen erlebt !  Es war ein echter Krimi !

Wir haben sehr stark angefangen: aggressive Abwehr und guter Angriff haben uns ermöglicht, die 1. Spielzeit mit 8 Punkten Vorsprung zu führen.

Die 2. Spielzeit waren wir alle (inklusiv Trainer Silvio) schon mit den Gedanken in Richtung Weihnachtstimmung orientiert und haben jede Menge Geschenke dem Gegner gemacht.

Die kostbaren technischen Hinweise von Michael (Papa Romy) konnten zum Glück Trainer Silvio von seinem Wachkoma erwecken und die daraus resultierende sofortige Umsetzung hat dafür gesorgt, dass wir wieder das Ergebnis drehen konnten.

Alle Spielerinnen, die dabei waren, haben fantastisch gekämpft: ein Dankeschön an allen!
Beyza konnte heute ihr Spiel-Debüt bei uns feiern, und Maya und Nisa haben auch ihre wichtigen Anteile am Spiel gehabt!

Die gesamte Mannschaft hat sich herzlich am Spielende bei den mitgereisten Fans mit LA OLA bedankt!

Für unser Team spielten:  Amine, Beyza, Dikra, Keliane, Laura, Maya, Nisa, Romy und Sahra
Unsere Werferinnen: Sahra (30 Punkte), Dikra (15), Romy und Keliane (6), Laura (2)

13. November 2016, FSV Jüchen - DJK Köln Nord 106 : 10 (49: 1)

1. Viertel        19 : 0
2. Viertel        30 : 1
3. Viertel        17 : 9
4. Viertel        34 : 0

Enttäuschende Leistung unserer Mannschaft die lustlos und ohne Kampfgeist gegen Jüchen aufgetreten ist. Nach 4 Minuten war das Ergebnis immer noch 0:0 und in dieser Zeit haben wir auf Augenhöhe gegen einen sehr starken Gegner mitgehalten, der einen sehr robusten und athletischen Basketball spielt.

Danach war unser Licht einfach ausgelöscht und wir sind nicht mehr mit Herz und Wille auf dem Platz aufgetreten. Die Abwesenheit von zwei unseren Leistungsträgerinnen wie Romy und Dikra und die Verletzung am Knöchel (umgeknickt) von Sahra im Laufe des Spiels, haben natürlich ihr Gewicht für den gesamten Spielablauf gehabt.

Wir haben die Qualität, besser und aggressiver zu spielen, und für das nächste Mal müssen wir unsere Qualitäten besser zur Geltung bringen.

Interessant ist es, dass Jüchen deutlich viel mehr Fouls gemacht hat, um unseren Angriffe zu stoppen: Jüchen (22 Fouls); DJK (12 Fouls)!

 Für unser Team spielten: Amine, Fanny, Helena, Keliane, Kim, Laura, Leonie, Lilly und Sahra
Unsere Werferinnen: Sahra (6 Punkte), Leonie (2), Amine (2)



06. November 2016
, DJK Köln-Nord – SG Bergische Löwen 50 : 39 (25: 15)

1. Viertel     7 : 8
2. Viertel   18 : 7
3. Viertel   7 : 12
4. Viertel  18 : 12

Tolles spannendes Spiel gegen sehr starke und schnelle Löwinnen, die unser Team extrem herausgefordert haben !  

Zuerst möchten wir uns sehr bei der Trainerin der SG Bergischen Löwen bedanken: Trainer Silvio hatte vor dem Spiel vergessen, eine Spielerin auf den offiziellen Spielberichtsbogen einzutragen. Die Trainerin von SG Bergischen Löwen hatte sich, nach Absprache mit beiden Schiedsrichter, bereit erklärt, dass die Spielerin nachgetragen werden konnte. (Die Bergischen Löwen hätten das Spiel sonst am grünen Tisch 20: 0 gewonnen!).

 Hut ab für die tolle Fairness der SG Bergischen Löwen!! 

Wir waren sehr von der Schnelligkeit der Löwinnen beeindruckt: super „give & go“ eingeleitet und sehr gute Technik !  Sie sind extrem schnell mit hohem Tempo gelaufen und sie waren sehr schwierig zu decken!
Unsere gesamte Mannschaft hat eine Top-Leistung in der Abwehr geleistet und sie haben sehr diszipliniert und konsequent die Räume gut gedeckt und verteidigt. Bravissime! Im Angriff haben wir auch gut gespielt und geworfen. Wir sollten besser unsere Chancen am Korb ausnutzen! 

Für unser Team spielten: Dikra, Keliane, Laura, Leonie, Lilly, Melike, Romy, Sahra, Sophie
Unsere Werferinnen: Sahra (32 Punkte). Keliane (9), Dikra (4), Leonie (3), Romy 2



30. Oktober 2016, 
Brühler TV - DJK Köln-Nord     44 : 49 (24: 26)

1. Viertel        8 : 13
2. Viertel      16 : 13
3. Viertel        9 : 12
4. Viertel      11 : 11 

Unsere U13 hat verdient aber knapp gegen einen starken Gegner in Brühl gewonnen. Die Spielerinnen von Brühl waren ungefähr die gleiche, die wir in der letzten Saison als U11 schon getroffen haben und sie haben sich sehr verbessert!

Es war ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel und beide Teams haben mit viel Herz und Willen sehr fair auf dem Platz gekämpft. Wir waren am Anfang etwas verkrampft sowohl in der Abwehr als auch im Angriff aber mit der Zeit haben unsere Spielerinnen die richtige Mittel gefunden, die Brühler Abwehr zu knacken.

In Angriff haben wir gut kombiniert und versucht, neue Variante zu spielen. In der Abwehr haben wir untypische Schwäche gezeigt, die uns normalweiser nicht gehören. 

Für unser Team spielten:
Amine, Dikra, Fanny, Helena, Keliane, Kim, Laura, Leonie, Lilly, Romy, Sahra und Sophie.

Beste Werferinnen: Sahra (28 Punkte), Romy und Laura (jeweils 7), Keliane (4), Amine (3)



 

Bericht zum Minifestival
Einmal im Jahr findet in Bochum ein großes Minifestival statt. Zusammen 10 Mädchen aus unserer U13w (7) und U11w (3) waren mit Trainer Silvio und einer weiteren Begleitperson (Danke Angie!) dabei. Insgesamt haben 110 Kinder am Minifestival teilgenommen; alle erhielten am Sonntagmittag zum Abschluss eine Urkunde, eine Teilnehmermedaille und einen Basketball.  

Von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag drehte es sich nicht nur um Basketball, sondern es wurden auch vielerlei andere Spiele und Unterhaltung geboten. Der Planetariumbesuch stand am Freitagabend auf dem Programm, am  Samstag wurde es dann ernst und die ersten Turnierspiele starteten um 9:00 Uhr pünktlich nach dem Frühstück. In den Spielpausen gab es für die Kinder die Möglichkeit, mit Pedalos und Stelzen ihren  Gleichgewichtssinn zu trainieren, Federball zu spielen, einen Fahrradparcours zu absolvieren oder ein von Schülerinnen der 12er Stufe des Alice-Salomon-Kollegs entwickeltes Spiel zu probieren. Nachmittags konnten die Festivalteilnehmer sich von Kindern des Schulzirkus der Maria-Sibylla-Merian-Schule „Watt´n Zirkus“ Tricks und Tipps zu Zirkuskunststücken zeigen lassen. 

Zum kleinen Demospiel des AstroStars - Bundesligateams fand sich dann auch Prominenz in der Sporthalle ein. Tim Brentjes als DBB- Referent für Jugend- und Schulsport begrüßte die Nationalspieler Niklas Geske und Ireti Amojo. Die Kinder stellten Fragen und ließen sich dann fleißig Autogramme geben. Es war mega-cool, die Profi des VfL Astrostars und die 2 Nationalspieler hautnah zu erleben.
Nach dem Abendessen, was mit Grillwürstchen, Nudel-/ Kartoffelsalat und Brötchen bestritten wurde und bei dem Wetter natürlich draußen stattfand, kam dann die Aufführung des Schulzirkus. 

Trotz der anstrengenden Spiele über den Tag, fanden einige Kinder die Nachtruhe 22 Uhr total blöd und versuchten sich noch spät an der DBB-Kleinkorbanlage im Sporthallenfoyer, aber irgendwann war es dann auch ruhig.

Am Sonntagmorgen nach dem Zusammenräumen der Übernachtungsutensilien und dem Frühstück ging es dann in den Festivalendspurt und die letzten Spiele fanden statt. Bei der Verabschiedung gegen 12:00 Uhr fanden sich ausschließlich siegreiche Kinder, die viele neue Freunde kennengelernt haben. 

Ein kleines Video zum Minifestival könnt Ihr Euch auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/VfLAstroStarsBochum/?fref=ts  angucken!

Einige Bilder werden auch bald auf der www.vflastrostars.de hochgeladen !


Hier 10 sehr müde Mädchen nach der Verabschiedung.

Die Mädchen waren alle sehr froh über diese Erfahrung und wollten nicht mehr nach Hause!
Ein weiters Fazit: Alara, Fanny, Maya und Helena sind echte "Stimmungsgranaten"


Liebe Eltern,

zwei kurze Worte über unser Team: 

-     U13 steht für „Unter 13 Jahren“, das heißt hier dürfen Mädchen spielen, die maximal 12 Jahren alt sind (ab dem Jahrgang 2004 und jünger).

-     Im Laufe der Saison 2016-2017  werden wir in der Regionalligaspielen ! Es ist eine tolle Gelegenheit für die Mädchen, sich mit anderen Teams zu messen, einen gesunden Kampfgeist zu entwickeln und neue Erfahrungen zu sammeln!

-     Heim- und Auswärtsspiele finden in der Regel am Wochenende statt. Sobald der Spielplan veröffentlicht wird, werde ich den Plan  Ihnen  selbstverständlich zukommen lassen! Für die Auswärtsspiele werden wir 2-3 Autos benötigen, um die Mädchen zu fahren. Es ist daher sehr wichtig, wenn freiwillige Eltern mit Auto sich melden würden! Danke dafür!
Es ist auch sehr wichtig, wenn alle Eltern bei Heim- und Auswärtsspielen ihre eigenen Kinder anfeuern und unterstützen! Ihre Kinder werden sich bestimmt sehr freuen! 

-      Basketball benötigt vielseitige körperliche Erfahrungen, die mit motorischen Grundlagen, Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Flexibilität und Kreativität zu tun hat. Das Erlernen unterschiedlichen Techniken mit dem Ball und den Reiz, den Korb zu treffen, verschafft Bewegungserfahrungen und Erfolgserlebnisse!  

Das Thema gesunde Ernährung steht ganz oben auf unserer Liste! Unsere „Basketballstars“ benötigen eine bewusste und gezielte Ernährung. Gerade für Sportler und Sportlerinnen ist die richtige Ernährung elementar zum Erreichen sportlicher Leistungen!!

 

2,5 Stunden vor dem Training und vor Wettkämpfen müssen die Kinder eine richtige Mahlzeit (kohlenhydratreich und fettarm)  zu sich nehmen und viel trinken!

SÜSSIGKEITEN und GETRÄNKE mit Zucker sind beim Training und bei Wettkämpfen nicht gewünscht!!

Bei Training und Wettkämpfen sollten die Kinder stilles Wasser, Bananen und Trockenfrüchte dabei haben!

Falls Sie Fragen haben, sprechen Sie mich einfach an, ich werde mich sehr darüber freuen!

VG, Silvio Siciliani



Saisonabschluss 2015/16
Das Team nimmt an zwei Kreisligen teil: im Kreis Köln und zusätzlich in der Kooperation mit Rhein-Erft/Bonn. In beiden Kreisen hat die Mannschaft sich gut gehalten: in Köln ist sie Kreismeister geworden, im Rhein-Erftkreis belegte sie den 3. Platz. Die Trainerinnen Ayse und Tugce wechseln mit den älteren Spielerinnen in die U15-1w.


Saisonabschluss 2014/15

Das Team um Trainerin Tilly hat sehr viel 'Nachwuchs' bekommen und alle Mädchen haben viel Spaß beim Training. Ihren ersten Sieg konnten sie in der Saison auch schon feiern! Nach einer Saison, in der das Team richtig zusammengewachsen ist, verlässt Tilly die Mannschaft und übergibt nach den Somemrferien an Ayse Doruk.

Die folgende Tabelle ist von der offiziellen Basketball-Seite www.basketball-bund.net entnommen:
Tabelle bitte anklicken