Bei uns ist kein Platz für sexuelle Gewalt!

Liebe Eltern, Jugendliche und Kinder, liebe Übungsleiter und Trainer,
die nachfolgenden Zeilen sollen aufzeigen, wie unser Verein mit dem Thema sexualisierte Gewalt umgeht, und welche Hilfen es gibt.

Vermehrt wird in der Gesellschaft über das Thema sexualisierte
Gewalt berichtet. Jeder wo auch immer vorkommende Fall ist ein  Fall zu viel.

Und dabei zeigt sich, dass viele Bereiche des täglichen Lebens darin involviert sind.
Zu glauben, der Sport sei ein „Freibereich“ von diesem Problem, wäre naiv und falsch.

„Wenn wir zu diesem Thema etwas machen, glaubt jeder, wir hätten da ein Problem“. So oder so ähnlich denken viele Vereine, wenn es um die Frage geht, sich im Sport gemeinsam wehrhaft gegen sexuelle Übergriffe – insbesondere solcher gegen Kinder – aufzustellen. Wir verhindern pädosexuelle Vorkommnisse aber nicht, indem wir uns dem Thema nicht stellen.
Jeder Verein, der sich mit dem Thema Kinderschutz befasst, bringt hiermit nicht zum Ausdruck, selber betroffen zu sein! Er bringt zum Ausdruck, seine Verantwortung ernst zu nehmen. Prävention ist eine Chance!
Auch wir wollen deutlich zeigen, dass es bei uns kein Dunkelfeld für das Ausleben von pädophilen Neigungen gibt.

Wir nehmen unsere Verantwortung für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen sehr ernst und beteiligen uns daher, wie andere Vereine auch, an diversen Präventionsmaßnahmen.

Alle unsere Übungsleiter (auch im Seniorenbereich) und die Vorstandsmitglieder legen in regelmäßigen Abständen das erweiterte Führungszeugnis vor.

Wir bieten Ansprechpartner im Verein, und verweisen nicht zuletzt mit den nachfolgenden Links auf die Möglichkeit der Inanspruchnahme von externer und auch notwendiger professioneller Hilfe.

Wir bitten Sie, falls erforderlich oder auch nur der Verdacht auf sexuellen Missbrauch besteht, diese Hilfen in Anspruch zu nehmen. Scham oder Unsicherheit schützt nur den Täter und lässt vielleicht auch weitere Opfer folgen.

Wir wollen weiterhin, dass mit dem Begriff Sport bei uns Begriffe wie Spaß und Freude, Toleranz und Fairness verbunden sind.

Quelle: Die Inhalte der folgenden Seiten orientieren sich an den Seite des Fußballverbands Mittelrhein.


Anlaufstelle "Gegen sexuelle Gewalt" bei der DJK Köln-Nord

Ursula Großmann und Kai Opladen
gegengewalt@djk-koeln-nord.de